Betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung (bBU)
Für weitere Informationen rund um die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung besuchen Sie bitte unsere...mehr

Markenrechtsschutz
Suchmaschinen blicken auf die Webpräsenzen und machen kleinste Fehler für jeden sichtbar. Darauf zu reagieren kann schnell teuer ...mehr

Versicherungsschutz für Interimsmanager
Der Begriff Interimsmanager ist nicht geschützt. Ein geeignetes Versicherungskonzept setzt deshalb nachweisbar Qualifikation, Berufserfahrung...mehr

Betriebliche Vorsorge

Suche:  

Betriebliche Altersversorgung

Hintergrund zur betrieblichen Altersversorgung

Ein Rechtsanspruch, mit dem alle gewinnen.

Durch das Altersvermögensgesetz (AVmG) haben Arbeitnehmer seit dem 1. Januar 2002 einen Rechtsanspruch auf "Entgeltumwandlung". Das heißt, dass Teile des Gehalts vom Arbeitnehmer künftig für betriebliche Altersversorgung verwendet werden können; bis zu einer Höhe von 4% der jeweiligen Beitragsbemessungsgrenze.

Zur Umsetzung des Anspruchs auf Entgeltumwandlung stehen gemäß § 1b, Abs. 1-4 BetrAVG fünf Durchführungswege zur Auswahl:

  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Unterstützungskasse
  • Pensionsfonds
  • Pensionszusage

Wie deutsche Rentner heute leben:

Rentenvergleich

Sozialversicherungsrechtlicher Vergleich
Förderungsart Arbeitgeberfinanziert Entgeltumwandlung
§10a EStG Sozialversicherungspflichtig Sozialversicherungspflichtig
§3,63 EStG Sozialversicherungsfrei bis 4% der BBG Sozialversicherungsfrei bis 4% der BBG
§6a EStG
§4d EStG
Sozialversicherungsfrei ohne Obergrenze Sozialversicherungsfrei bis 4% der BBG
Steuerliche Förderung
Förderungsart Beitragszahlungsphase Leistungsphase
§6a EStG
§4d EStG
(Pensionszusage, Unter- stützungskasse)
Unbegrenzt steuerfrei
  • Rente oder Kapitalzahlung
  • Als Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit gem. §19 Abs. 1 Nr. 2 EStG nachgelagert zu versteuern
  • Versorgungsfreibetrag 40% der Versorgungsleistung, max. 3.072€
  • Werbungskostenpauschalbetrag von 51€/102€ gem. §9a, Satz 1 Nr. 3 EStG
  • Bei Kapitalzahlung progressionsmildernde 1/5 Regelung möglich (§34 EStG)

Ihre Vorteile als Arbeitgeber

  • Sie sparen Lohnnebenkosten
  • Sie binden gute Mitarbeiter an Ihr Unternehmen und reduzieren Fluktuation
  • Sie steigern die Attraktivität Ihres Unternehmens am Markt und auf neue Mitarbeiter
  • Sie steigern die Motivation Ihrer Mitarbeiter und erfüllen deren Rechtsanspruch freiwillig
  • Sie betreiben aktive Personalpolitik bei geringem Verwaltungsaufwand
  • Sie nehmen Einfluss auf die Altersstruktur durch finanzielle Absicherung eines vorzeitigen Ruhestandes
Beispiel für die Senkung der Lohnnebenkosten
Träger Anteil Betrag 1 MA (im Jahr) 10 MA (im Jahr) 30 MA (im Jahr)
GRV 9,75 % 117,00 €      
ALV 3,25 % 39,00 € 252 € 2.520 € 7.560 €
GKV 7,15 % 85,80 €
GPV 0,85 % 10,20 €
Hochrechnung auf 10 Jahre 2.520 € 25.200 € 75.600 €

Die Vorteile der Arbeitnehmer

  • Sie sparen Steuern
  • Sie verbessern ihre Konditionen durch den Gruppenvertrag des Arbeitgebers
  • Sie verringern die Versorgungslücke der unzureichenden gesetzlichen Rente
  • Sie können aktiv für Ihre Zukunft sorgen
  • Sie können sogar biometrische Risiken absichern
  • Sie brauchen keine Gesundheitsfragen zu beantworten

Lassen Sie sich jetzt beraten!

Damit unsere Kunden von all den Vorteilen der betrieblichen Altersversorgung maximal profitieren, haben wir uns hochgradig auf diesen Spezialbereich spezialisiert. In einer Art "Think Tank" optimieren wir unsere Antworten auf die sich verändernden Situationen und versuchen unseren Einfluss geltend zu machen - Know-how und Networking von G. A. Droege & Sohn GmbH & Co. KG zum Nutzen Ihres Unternehmens.